News

Archiv

1. Liga 1. Runde Herren II

So 15.11.2015 17:14
Autor: HCO II
Mit einem knappen Kader von einem Auswechselspieler planten wir die Reise nach Lausanne zur ersten Runde in der 1. Liga. Kurzfristig sagte uns ein Spieler auf Grund von Fieber und Magendarmbeschwerden ab. An dieser Stelle wünschen wir Marc Hunziker gute Besserung und hoffen, dass er heute Abend wieder fit ist. Somit ist unser Auswechselspieler passé! Fast pünktlich um 7:45 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Olten – alle – ausser jemanden. Um 7:59 Uhr fährt unser Zug, doch keine Spur von J.B. Die Telefone liefen heiss, doch ohne Erfolg. So fuhr der Zug mit nur noch 5 Spielern in Richtung Lausanne davon. Zum Glück hatte der
SLHV und die FIH zurück zum Hockey six gefunden... Somit nahmen wir unser erstes Spiel gegen GC 3 um 10:45 Uhr mit einem Mann weniger in Angriff. Daher wurde eine sehr defensive Taktik angeschlagen. In der Verteidigung mauern und gelegentliche Nadelstiche im Angriff setzten. Zur grossen Überraschung gingen
wir durch einen sehenswerten Treffer von Lukas Hengartner in Führung. Mit einer schnellen Drehung um den Torwart konnte er ins leere Tor einschieben. GC machte das Spiel und wir versuchten unsere Kräfte zu schonen und hinten dicht zu halten. Kurz vor der Pause konnte GC, dank der gütigen Mithilfe der Verteidigung, das Bollwerk Stephan Müller überwinden. Nach dem Seitenwechsel und einigen tiefen Atemzügen unsererseits, lief die Partie zwar erneut nur auf unser Tor, jedoch erwischte erneut Lukas Hengartner den Torhüter mit einem guten Ablenker, nach einem guten Pass aus der Verteidigung, auf dem falschen Fuss und düpierte ihn zwischen den Beinen. Die Oltner Stürmer machten einen hervorragenden Job und holten, neben einigen Torchancen auch Kurze Ecken. Die zweite fand nach Umweg über den Pfosten den Weg ins Zürcher Tor. Einige Zeigerumdrehungen später kam GC mittels Strafeckentor wieder näher ran. Kurz vor Ende der zweiten Halbzeit gesellte sich J.B. zur Mannschaft und die letzten beiden Minuten
konnten wir in Gleichzahl agieren. In dieser Zeit fiel noch das 4:2 erneut durch Rolf Fallegger mittels Kurzer Ecke.
Im zweiten Spiel hiess der Gegner Stade Lausanne, die Heimmannschaft trat mit einem riesen Kader an. Die erste Mannschaft von SL spielte ein sehr ansprechendes und schnelles Hockey. Wir versuchten das Spiel langsam zu machen und suchten unsere Chance erneut in der Defensive. Leider konnten wir das
Spielgeschehen nicht wirklich beeinflussen und so kam Stade Lausanne zu vielen Chancen. Eine nutzten sie zur 1:0 Führung. Nach einem abgefangenen Ball in der Verteidigung und einem Energieanfall von Rolf Fallegger über die linke Seite, konnte dieser Lukas Hengartner bedienen, welcher ins leere Tor einschieben
konnte. Danach lief im Oltern Aufbauspiel nichts mehr zusammen, die Bälle wurden zu oft zu einfach abgeliefert und wir konnten nicht auf die taktische Änderung von Stade Lausanne reagieren. Mit zwei Strafeckentoren, eine nach der Schlusssirene, konnte Stade Lausanne das Score auf 3:1 schrauben und die erste Niederlage der Hallensaison 2015/16 war Tatsache.
Das letzte Spiel bestritten wir gegen den Basler HC 2, welches uns wieder besser zu liegen schien. Nach der Hälfte der ersten Halbzeit hatten wir unsere drei Tore schon markiert. Silvan Schwager traf doppelt. Einmal konnte er aus einer unübersichtlichen Sicht vor dem Tor am schnellsten reagieren und zum 1:0
einschieben, wenige Spielzüge später konnte der Hallenroutinier einen Pass vom eigenen Schusskreis mittels Ablenker sehenswert einnetzen, stand er doch mit einem Fuss auf der Grundlinie. Für die komfortablen 3:0 Führung sorge Joel Borer, nach einer feinen Einzelleistung von Kevin Wintenberger. Kurz vor der Pause verkürzte der Basler HC auf 3:1 mittels Kurzer Ecke. Den Start in die zweiten 15 Minuten verschliefen wir komplett und so traf der BHC zum 2:0. Mit cleverer Resultatverwaltung versuchten wir das Resultat über die Zeit zu retten. Einige Grosschancen, welche die Entscheidung bedeutet hätten, liessen
wir ungenutzt und so kam Basel mit der Schlusssirene zu einer Kurzen Ecke, welche sie leider verwerten konnten.

Hätte uns jemand auf der Fahrt nach Lausanne 4 Punkte prognostiziert, hätten wir diese wahrscheinlich gerne genommen. Doch nach dem last minute Unentschieden gegen den Basler HC, sind die zwei verlorenen Punkte doch etwas schmerzlich. Mit einem oder eventuell zwei Auswechselspieler währen heute mehr Punkte möglich gewesen. In der nächsten Runde vom 13.12.15 wünschen wir uns einen etwas breiteren Kader.

Für den HCO II im Einsatz waren: Lukas Hengartner (3), Kevin Wintenberger (0, aber gut gespielt!), Stephan Müller, Joël Borer (1), Silvan Schwager (2), Rolf Fallegger (2)

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  
51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  
76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  
101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  
126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  
151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  
176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  
201  202  203  204  205  206  

 

 

Hauptsponsoren


Unsere Sponsoren

Development by apload GmbH - Design by mosaiq