News

Archiv

Sieg und Niederlage liegen manchmal nahe beieinander

Mo 23.11.2015 17:18
Autor: HC Olten
Für die erste Runde konnte Wintenberger auf ein Kader von 11 Spielerinnen zurückgreifen. Das Team

muss auf die Verletzten Spielerinnen Schwager und Ahrens verzichten. Im ersten Spiel holten sich die Damen des HC Olten einen Sieg gegen Servette HC.

Die Oltnerinnen starten wach in die Partie und konnten die Genfer Verteidigung von Beginn weg gut unter Druck setzen. Es wurden einige gefährliche Chancen kreiert. Nach 5 Minuten lenkte Senn den Ball im Schusskreis der Verteidigerin elegant an den Fuss. Die Kurze Ecke versenkte S.Grütter direkt mit einem Schlenzball. Der SHC prüfte Fazis aus verschieden Winkeln konnten sie aber nicht bezwingen. Eine kurze Ecke von SHC konnte nur noch mit dem Körper abgewehrt werden. Das hiess Penalty für den SHC. Fazis verhinderte den Ausgleich mit einer traumhaften Parade. Kurz darauf bekam der HCO ebenfalls einen 7 Meter zugesprochen, welcher erfolgreich zur 2:0 Führung verwertet wurde.

Nach der Pause ging das Spielgeschehen ausgeglichen weiter. Beide Teams kamen zu Chancen. Mit einer weiteren Kurzen Ecke erhöhte S.Grütter mit einem Direktschuss in die rechte Ecke auf 3:0. Diesen Sieg liess sich der HCO nicht mehr nehmen, obwohl den Genferinnen noch das 3:1 durch eine Kurze Ecke gelang.

Im 2. Spiel trat man gegen den Aufsteiger aus Zürich an. Das Team von GC spielte selbstbewusst und
körperlich hart auf. Im ersten Angriff schossen die Züricherinnen die 1:0 Führung, weil die Oltnerinnen vergebens auf den Schiripfiff warteten. Etwas unter Schock nach der schnellen Rücklage fand der HC Olten nie richtig ins Spiel. GC blieb über die ganzen 40 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Das Oltner Team versuchte über die rechte Seite in den Kreis zu kommen, leider konnte man nur eine Ecke herausspielen, welche nicht verwertet wurde. In der Pause lag die Mannschaft von Wintenberger bereits 3:0 zurück. Nach dem Seitenwechsel ging die Druckphase von Zürich weiter. Durch zwei schnelle Angriffe von GC auf ihre tief stehende Sturmspitze konnte die Führung auf 5:0 erhöht werden. Stephanie Weber

erzielte durch einen tollen Schlenz ins linke obere Eck den Ehrentreffer für den HCO. Das junge Oltner Team kann mit seinem Start in die Hallensaison zufrieden sein. Auf der Tabelle hat man sich auf dem 4.Rang eingeordnet. Am kommenden Wochenende stehen die Partien gegen den Schweizermeister RWW und Black Boys Genf auf dem Programm. Die Oltnerinnen reisen mit dem Ziel, sich zu verbessern und weitere Punkte zu sammeln nach Genf.

HC Olten: Dinkel, Senn, Studemann, Wintenberger, Burkhardt, Fazis, Weber, S. Grütter, J. Grütter,
Thüring und Obi
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  
51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  
76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  
101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  
126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  
151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  
176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  

 

 

Hauptsponsoren


Unsere Sponsoren

Development by apload GmbH - Design by mosaiq