News

Archiv

Bericht zum U14 Mädchen Hallenmeistertitel 15/16

Mi 09.03.2016 09:29
Autor: René Buri
U14-Mädchen holen in Basel den Hallenmeistertitel 2015/2016!

Nach der Enttäuschung und der knapp verpassten Medaille an der U14-Elite-Finalrunde eine Woche zuvor (4. Schlussrang) sicherte sich das U14-Mädchenteam des HCO - 5 Mädchen (Lea, Sina, Sofia, Nina, Cherylin) waren als Schlüsselspielerinnen auch beim Elite-Team dabei - am Sonntag 06.03.16 in Basel nach der souveränen Qualifikation in einem spannenden Finalspiel gegen Luzern hochverdient den Hallenschweizermeistertitel 2015/2016.

Nach drei Siegen in der Vorrunde am 06.12.15 (10:0 gegen GC Zürich, 3:1 gegen Luzern, 2:0 gegen Rotweiss Wettingen) brauchte es aus den zwei restlichen Qualispielen nur noch einen Sieg für die sichere Finalqualifikation. Im ersten Spiel gegen Red Sox Zürich zeigten die Dreitannenstädterinnen von Beginn an, dass sie dieses Finale unbedingt erreichen wollten und spielten offensiv mit viel Druck aufs gegnerische Tor. Das wurde bereits in der 3. Minute mit einem Eckentor durch Sina Muggli belohnt. Bis zur 13. Minute konnten sich die HCO-Mädchen in der Folge durch Tore von Sofia Thüring und Cherilyn Schärer einen beruhigenden 4:0 Vorsprung herausspielen. Kurz vor der Pause fiel aufgrund eines Missverständnisses zwischen Verteidigern und Torhüterin der Zürcher Anschlusstreffer. Es sollte dies der einzige Fehler von Goalie Diana Hoxhaj gewesen sein, die als sicherer Rückhalt im Oltner Tor insgesamt eine überragende Saison gespielt hat. Der HCO spielte in der 2. Halbzeit vor allem mit dem 2. Block. Auch dieser konnte sich noch gut in Szene setzen - das 5:1 erzielte Aurélie Wagner auf Pass von Anna Schneider. Zum Schlusstand von 6:1 schloss Sofia Thüring eine schöne Kombination über Cherylin Schärer und Nina Buri ab.

Damit war die Finalqualifikation schon vor dem letzten Spiel gegen Angstgegner Basler HC, gegen den man im Vorjahr um die Meisterschaft noch knapp unterlegen war, geschafft! Entsprechend befreit, aber doch konzentriert gingen die Oltner Mädchen das Spiel gegen Basel an. Bis zur Halbzeit blieb es beim 0:0. Nach der Pause versuchte der HCO, das Spiel offensiver zu gestalten und machte nun mehr Druck. Schliesslich konnte durch 2 Tore von Nina Buri jeweils auf Zuspiel von Sina Muggli auch dieses Spiel mit einem Sieg beendet werden und die Oltnerinnen standen mit 5 Siegen aus 5 Spielen und einem Torverhältnis von 23:2 Toren als überlegener Qualifikationssieger fest. Im folgenden Spiel bezwang Rotweiss Wettingen Red Sox Zürich hoch mit 8:0, was trotz starker Leistung hauchdünn nicht zur Finalqualifikation reichte - es hätte für RWW ein Törchen mehr gebraucht. Damit hiess der Finalgegner von Olten Luzern (mit 10 gleichviel Punkte und auch gleiche Tordifferenz wie Wettingen, aber mehr erzielte Tore!).

Das Finalspiel war zu Beginn sehr ausgeglichen und beidseits geprägt von einer defensiven, abwartenden Spielweise. Die Luzernerinnen hatten sich gegenüber der Qualifikation (3:1 Sieg für den HCO am 06.12.15) klar gesteigert und erwiesen sich als die erwartet starken Gegnerinnen. Sie hatten in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile und die starke Oltner Hüterin Diana Hoxhaj musste mehrmals mit ihren Paraden glänzen, um einen Oltner Rückstand zu verhindern. Die Dreitannenstädterinnen ihrerseits erspielten sich auch zahlreiche Chancen, von denen eine zum perfekten Zeitpunkt, nämlich nur wenige Sekunden vor der Pausensirene, zum vielumjubelten 1:0 Oltner Führungstreffer durch Sofia Thüring nach Vorarbeit von Sina Muggli abgeschlossen werden konnte. Damit war das Spiel so richtig lanciert und die zahlreich mitgereisten Oltner Eltern und Fans machten mächtig Stimmung und trieben ihr Team an. Beflügelt durch den Führungstreffer machten die Oltnerinnen nun mächtig Dampf und suchten die Entscheidung im Spiel nach vorne, ohne sich hinten zu verbarrikadieren. Die Mühe wurde durch einen in der 18. Spielminute zugesprochenen 7-Meter belohnt. Spielmacherin Lea Kim scheiterte jedoch knapp an der Luzerner Hüterin. Der taktisch clever agierende HCO spielte aber weiter mutig nach vorne und wurde durch ein herrliches Tor zum 2:0 in der 21. Spielminute wiederum von Goalgetterin Sofia Thüring nach schöner Vorarbeit von Nina Buri und Lea Kim belohnt. Die kämpferischen Luzernerinnen warfen nun alles in die Offensive und erzielten mittels unhaltbar geschossener kurzer Ecke 5 Minuten vor Spielende den 1:2 Anschlusstreffer. Die defensiv routiniert und abgeklärt agierenden Dreitannenstädterinnen liessen sich aber den Sieg nicht mehr nehmen und spielten den Vorsprung nach Hause. Entsprechend grenzenlos war der Meisterjubel nach dem Schlusspfiff! Die Bronzemedaille holte sich Rotweiss Wettingen mit einem 3:1 Sieg über den Basler HC.

Team HCO U14 Mädchen am Finaltag 06.03.16 in Basel: Diana Hoxhaj (TW), Lea Kim (Captain, 0 Tore / 2 Assists), Sina Muggli (1/4), Cherilyn Schärer (1/1), Nina Buri (2/5), Sofia Thüring (5/1), Leonie Burkhardt, Aurélie Wagner (1/0), Lena Grütter, Anna Schneider (0/1), Mariana Uehlinger, Alina Gunziger, Trainer/Coach: René Buri (weitere Spielerinnen in der Vorrunde: Elena Jäggi, Laura Schuler)
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  
26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  
51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71  72  73  74  75  
76  77  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  
101  102  103  104  105  106  107  108  109  110  111  112  113  114  115  116  117  118  119  120  121  122  123  124  125  
126  127  128  129  130  131  132  133  134  135  136  137  138  139  140  141  142  143  144  145  146  147  148  149  150  
151  152  153  154  155  156  157  158  159  160  161  162  163  164  165  166  167  168  169  170  171  172  173  174  175  
176  177  178  179  180  181  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  
201  202  203  204  205  206  

 

 

Hauptsponsoren


Unsere Sponsoren

Development by apload GmbH - Design by mosaiq